Show inline popup

HISTORIE - MEILENSTEINE EINER ERFOLGSGESCHICHTE

1969

Die Firl + Schretter Sportstättenbau OHG wird gegründet und „Polytan“ wird als Handelsmarke eingetragen.

 

1974

PRATERSTADION WIEN

Polytan stattet erstmals ein internationales Leichtathletikstadion mit einem Kunststoffbelag (Polytan M) aus.

 

1995

Polytan erwirbt eine Produktionsstätte für Kunstrasen und Polyurethane in Grefrath (NRW).

 

1996

OLYMPIASTADION MÜNCHEN

Zum Leichtathletik Spar Europacup Finale modernisiert Polytan die ursprüngliche Laufbahn aus dem Jahr 1972 mit einer modernen Polytan PUR Beschichtung per Re-Topping.

 

2002

KOMPLETT-ERNEUERUNG OLYMPIASTADION MÜNCHEN

Anlässlich der Austragung der 18. Leichtathletik-Europameisterschaft erfolgt der komplette Ausbau der alten Laufbahn und eine Neu-Installation mit Polytan M in ziegelrot.

 

2003

NEUE KUNSTRASEN-PRODUKTIONSANLAGE IN GREFRATH

Ab 2003 verwirklicht Polytan die vollständige vertikale Produktion von Kunstrasenprodukten.

 

TEILNAHME AM FIFA QUALITY PROGRAMME FOR FOOTBALLTURF

Polytan nimmt als Lizenznehmer am FIFA Quality Programme for Footballturf teil und installiert das erste FIFA Recommended 2 Star zertifizierte Kunstrasenfeld.

2004

LA PAZ, BOLIVIEN

Polytan installiert auf ca. 4.000 Metern über dem Meeresspiegel sein bislang höchstgelegenes Fußballfeld. Über 9.000 m2 Kunstrasen müssen in sauerstoffarmen Höhen verlegt und mit einem Lift hinauf transportiert werden.

 

2005

FUSSBALL-KUNSTRASEN BEI EUROPÄISCHEN ERSTLIGISTEN

Mit der Red Bull Arena Salzburg stattet Polytan eines der ersten europäischen Erstligastadien mit einem
Kunstrasensystem aus. Weitere Erstligisten folgen mit dem Stade de Suisse in Bern und dem Stadion La Maladière vom FC Xamax Neuchatel.

 

U17 WM IN PERU

Bei der Fußball WM der U17 in Peru werden erstmals in der Fußballgeschichte alle 31 Spiele auf Kunstrasen ausgetragen. Mit dem Hauptstadtstadion Lima sowie den Arenen in Trujillo, Chiclayo und Piura werden vier von fünf Austragungsstätten von Polytan ausgestattet.

 

2007

Polytan baut seine Markt- und Qualitätsführerschaft weltweit durch den Zukauf der Unternehmen STI, EnviroSport und Sportsbygg aus.

 

2011/12

Polytan|STI wird Preferred Producer der FIFA und bei World Rugby zum Preferred Supplier der FIH. Darüber hinaus baut Polytan das Hockeyspielfeld der olympischen Spiele in London.

 

2015

FUSSBALL-WM DER FRAUEN IN KANADA

Erstmals findet eine komplette Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen auf Kunstrasen statt. Polytan stellt das Kunstrasensystem für das Finalstadion BC Place in Vancouver, Kanada.

 

2016

POLYTAN AUF INTERNATIONALER BÜHNE

Polytan ist weiter bei den großen internationalen Sportveranstaltungen vertreten: Polytan stattet das Hockeyfeld in Rio, die Laufbahn im Olympiastadion Amsterdam zur Europameisterschaft der Leichtathletik sowie die Spielfeldumrandungen in zwei Stadien der Fußball-EM in Frankreich aus. Zudem werden AstroTurf und ProGrass Teil der Unternehmensgruppe und erhöhen die Marktpräsenz in Nordamerika.